Sushi by Hu

„Ich überlasse es dir“- so viel Vertrauen wird dem Chefkoch bei Omakase geschenkt und ganz neu auch bei uns in Hamburg und Sushi by Hu.

23. März 2022

Sushi by Hu

„Ich überlasse es dir“- so viel Vertrauen wird dem Chefkoch bei Omakase geschenkt und ganz neu auch bei uns in Hamburg und Sushi by Hu. Das Hu steht für Hubert Haciski, der Sushi mit Fisch aus der Umgebung, Bio oder per Leine gefangen, traditionell mit Japan und Kaiseki verbindet.

Letzte Woche wurde ich auf eine Reise bei dem Pop-Up in der „The Local“ Bar von Oli und mit süßem Abschluss von Dario und „Il Mestiere“ mitgenommen.

Mit in Tuchfühlung nahem Platz an der Bar wird sich von allen Gastgebern viel Zeit für uns genommen. Wir starten mit einer zu schlürfenden samtigen Miso-Suppe mit Miesmuscheln sowie einer handgepflückten Auster aus Holland. Noch vor den Nigiris folgt ein Feldsalat mit frisch gezogenen, süßen Karotten aus Schleswig-Holstein, dem ersten Spargel sous vide gegart und einem Sesam Dressing.

—»Nun bewegen sich die handgepressten Reisbällchen rhythmisch ihren Toppings entgegen.«

Zander und die feine Süße des Kokos-Ingwer-Karotten-Pürees machen den Anfang. Ein in Yuzu und Miso eingelegter Kabeljau legt nach. Dazwischen verhilft der selbst eingelegte Ingwer zur Neutralisierung des Gaumens.

Der abgeflämmte Hering auf dem Reisbett wird schon verführerisch durch den Geruch angekündigt und mit Salzzitronen verfeinert. Eingelegte Radieschen und Rote Bete in Mirin gegart stellen das vegetarische Nigiri, das süß und intensiv überzeugt. Begleitend dazu gibt es einen herrlich cremigen Rote-Bete-Sour. Fünf Stunden lang hat der Heilbutt in Gin eingelegten Algen geruht; mit Tomatenmark bestrichen ein Umami-Genuss mit leichter Chilinote.

Die Dorade vereint sich schön fettig mit eingelegten Schalotten und dem genau richtig klebrigen Reis. Wie einen Taco und erfrischend anders essen sich die Nordseekrabben aus Büsum, zum einen mit Apfelmus, zum anderen mit frischem Meerrettich. Ähnlich köstlich und einem kalten Apfelkuchen gleich steht dem flüssig, „Alles Apfel“ mit Korn, Apfel, braunem Zucker und Walnuss zur Seite.

Aus der Heide kommt der selbst eingelegte Aal, danach Wolfsbarsch in Ponzu, Ingwer und Orange, zum Vergleich einmal Ikejime geschlachtet sowie normal. Für uns als extra Überraschung beendet ein in Soja eingelegter Langustino mit Yuzu Perlen die hervorragende Nigiri-Reihe.

Dario wird seinem Dessert namens „Japanisches Kirschblütenfest“ nicht nur optisch gerecht. Ein Schokoladenbonsai steht inmitten einer Variation von Kirschen und eine Praline mit Ananas-Zitrus-Marmelade mit Matcha in Zartbitterschokolade sorgt für den perfekten Abschluss eines ganz besonderen Abends.


Sushi by Hu, sushibyhu@gmail.comsushibyhu.fish 

Il Mestiere, +491728840400shop@tl-mestiere.deil-mestiere.de 

The Local Bar, Wohlers Allee 10, 22767 Hamburg, Sternschanze, Deutschland, +494052166821, thelocal.bar

Kreuz und quer
Tisch mit Kerze im Restaurant Hobenköök im Oberhafen Hamburg

Hobenköök

Im Areal des Oberhafens herrscht eine besondere Atmosphäre, scheinbar abgeschottet von der Hamburger Innenstadt, mit ruhigem Flair und doch so nah.
Tim Raue in Berlin, Michelinsterne

Tim Raue**

Selten bin ich von einem Restaurantbesuch so beglückt und begeistert, wie von Tim Raue in Berlin. So sehr, dass wir uns gleich fragen, wann wir zurückkehren können.
Restaurant 100200 Hamburg

Stundentisch im 100/200*

Einen bezaubernderen Blick auf Hamburg als vom Restaurant 100/200 in Rothenburgsort hat man kaum.
Blue Lagoon Retreat, Island, Iceland, blaue Lagune

Bless Island

Seitdem wir Kinder haben und zugegebener Maßen auch vorher, verreisen wir meist in bekannte Gefilde.
Rechberg

Ein Wochenende in Zürich

Ein Wochenende in Zürich, einer meiner liebsten Städte, da ich mich dank zwei Jahren dort wie zu Hause fühle. Viel Neues gibt es zu entdecken, Vertrautes zu besuchen und einiges sehr zu empfehlen.
Lowinskys Café Lehmweg

Lowinsky’s

Wer Hillel und sein Café Herr Lowinsky’s im Lehmweg besucht, der wird sogleich herzlich willkommen geheißen.

Kitsch

Ich muss gestehen, ich mag Musicals wie Rent, Aida oder Elisabeth. Letzteres kam mir nun zu Gute bei der Namenserklärung des Restaurants Kitsch. Denn jener Name stammt aus der Robinson Club-Vergangenheit des Eigentümers Christian, der drei Jahre lang die Rolle des Luchenis und somit das Lied „Kitsch“ mehr als verinnerlicht hat.
Aendre, vegan im Lehmweg Hamburg

ÆNDRÈ

Gestern habe ich zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit im ÆNDRÈ gegessen, und das heisst einiges. So sehr zum Wohlfühlen lädt das neu eröffnete Café am Lehmweg ein.

Einkehrschwung am Arlberg

Seit über 30 Jahren fahre ich Ski am Arlberg. Am Anfang noch weinend im Skikindergarten und Skischule, bald tröstend mit immer der gleichen Familie, Weihnachtsbaum im Hotelzimmer und langen Nächten. Um so schöner, dass der Arlberg und ich auch kulinarisch harmonieren.
About last night

Every.

Besser versorgt als mit Every. konnten wir uns während unserer häuslichen Quarantäne gar nicht fühlen.

Mrs. Robinson’s

Endlich wieder Berlin, endlich Mrs. Robinson‘s, denn mehrfach reserviert hatte ich in den letzten Jahren.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Alter Meierhof

Ich erinnere mich nicht, mich jemals so gut aufgehoben gefühlt zu haben wie an den zwei Tagen im Vitalhotel Alter Meierhof, und meine mitreisende Freundin wird mir wohl recht geben.

Every.

Besser versorgt als mit Every. konnten wir uns während unserer häuslichen Quarantäne gar nicht fühlen.

Mrs. Robinson’s

Endlich wieder Berlin, endlich Mrs. Robinson‘s, denn mehrfach reserviert hatte ich in den letzten Jahren.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Alter Meierhof

Ich erinnere mich nicht, mich jemals so gut aufgehoben gefühlt zu haben wie an den zwei Tagen im Vitalhotel Alter Meierhof, und meine mitreisende Freundin wird mir wohl recht geben.

Sushi by Hu

„Ich überlasse es dir“- so viel Vertrauen wird dem Chefkoch bei Omakase geschenkt und ganz neu auch bei uns in Hamburg und Sushi by Hu.