Gutsküche

Passend zu der frühlingshaften Luft habe ich mir ein Stück Landleben mit der Frühlingsbox der Gutsküche geholt. 

1. März 2021

Gutsküche

Passend zu der frühlingshaften Luft habe ich mir die Frühlingsbox der Gutsküche geholt. Bezaubernd entrückt von Hamburg entfernt, liegt jene Gutsküche von Rebecca und Matthias Gfrörer seit 2009 auf dem Gut Wulksfelde in Tangstedt und stetig wird erweitert, so dass es sich sehr leicht und entspannt, den ganzen Tag dort verbringen lässt.

Angefangen von dem neu eröffneten GutsDeli, das bald morgens Frühstück und schon jetzt Take-Away-Optionen anbietet, Kaffee und Kuchenspezialitäten über das beständig saisonal mit bio-zertifizierten Lebensmitteln nachhaltig kochende Restaurant, die eigene Landbäckerei und den schönen GutsGarten mit hausgemachten Bio-Soft-Eis.

Alles befindet sich inmitten des Biolandbetriebs Wulksfelde und ist somit natürlich direkt umgeben von den über 40 Sorten Gemüse und Obst sowie Fleisch aus der hofeigenen Aufzucht. Einmal jährlich findet in der Gutsküche ein Abend unter dem Motto „Kochen mit Freu(n)den“ statt, der viele hochkarätige Köche vereint. Dieses Jahr sogar monatlich, wenn wieder möglich, immer mit einem wechselnden Koch, wie zum Beispiel Marco Müller aus Berlin oder Cornelia Poletto, selbstverständlich unter Einhaltung der Corona-Regeln.

Bis dahin konnte ich ein Stück Landleben mit nach Hause nehmen. Ein leicht frisches Ceviche von der Meerforelle mit Frühlauch, Guacamole und einer raffiniert kernigen Granola-Tortilla macht den Anfang. Frühlingshaft geht es weiter mit einem geräucherten Wachs-Ei mit Kresse-Drillings-Salat und einer herrlichen Frankfurter Sauce. Im Hauptgang folgt ein hofeigenes Angus-Steak mit einer Maultasche, vielfältigem Röstgemüse, Kartoffel-Bete-Gnocchi und einem kräftigen Gremolatajus, um dann mit dem cremigen Gutsküchen „Schokoladen-Royal“-Mousse und einer Portwein-Birne zu enden.

Dabei festigt sich unser Entschluss, bald wieder in die für sich stehende ländliche Oase einzukehren, dann ganztägig mit Kindern, inklusive Spielplatz, Streichelzoo und Hofladen und im besten Fall bei „Kochen mit Freu(n)den“ abschließend.


Gutsküche Wulksfelde, Wulksfelder Damm 15, 22889 Tangstedt, Deutschland, +494064419441, info@gutskueche.de, gutskueche.de.

Kreuz und quer
Restaurant Domestic in Aarhus

Aarhus

Aarhus für ein Wochenende. Wo eigentlich ein Tag schon reicht, wie wir bei Ankunft merken.

Klinkerbar

Auch in der kleinen Klinkerbar im Eppendorfer Weg fühlen wir uns ganz genauso gut behütet wie im Klinker selbst. Weinflaschen und Blumen schimmern im Kerzenlicht auf rustikalen Holztischen vor der einladend bläulichen Wand, gegenüber Leichtigkeit mit Gold angehauchten Vögeln und Tischchen direkt im Fenster. 

Deutsche See x Reishunger

Eine perfekte Symbiose von Fisch und Reis haben Deutsche See und Reishunger mit ihrem Sushi Premium-Set kreiert.
XO Seafoodbar, Fabio Haebel, Paul-Roosen-Strasse

XO Seafoodbar

Näher als  in der XO Seafoodbar bin ich dem Vor-Corona-Gefühl bisher nicht gekommen.
Noma in Kopenhagen

noma**

Für eine Nacht und ein Restaurant nach Kopenhagen, zieht es mich doch schon lange in das oft benannte beste Restaurant der Welt, ins neu eröffnete noma. 

Bau in the Box***

Beeindruckenden Genuss liefert Christian Bau mit seiner „Bau in the Box“ und vier Gängen, die überzeugender nicht sein könnten.
Heidelberg Restaurants

Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren

Wie sehr liebe ich es in alte Gefilde zurückzukehren, wie letztes Wochenende in meine Studienstadt Heidelberg.
Drilling in Bahrenfeld, Destillerie, Café und Bar

Drilling

Wenn man von der Parkplatz Situation absieht, und abends sollte man auf das Auto sowieso verzichten, ist die Drilling Bar ein ganz besonders schöner Ort, Café, Bar und Destille in einem.
Lakeside, The Fontenay

Lakeside*

Ziemlich spontan sind wir bei strahlendem Sonnenschein ins The Fontenay geradelt, um das Restaurant Lakeside und seinen neuen Küchenchef Julian Stowasser zu erleben.
About last night

Hochzeit auf Immenhof

Trippel trappel, Trippel trappel Pony, über Felder durch die Wälder, kreuz und quer

hæbel

Alles neu macht das hæbel. Nach einer Lockdown bedingten sechsmonatigen Pause erstrahlt das kleine Restaurant in der Paul-Roosen-Straße in neuem Glanz.

Alchemist**

Sobald ich vor dem Restaurant Alchemist stehe, öffnet sich wie von Zauberhand die mächtige Eisentür.

Kitsch

Ich muss gestehen, ich mag Musicals wie Rent, Aida oder Elisabeth. Letzteres kam mir nun zu Gute bei der Namenserklärung des Restaurants Kitsch. Denn jener Name stammt aus der Robinson Club-Vergangenheit des Eigentümers Christian, der drei Jahre lang die Rolle des Luchenis und somit das Lied „Kitsch“ mehr als verinnerlicht hat.

Hochzeit auf Immenhof

Trippel trappel, Trippel trappel Pony, über Felder durch die Wälder, kreuz und quer

hæbel

Alles neu macht das hæbel. Nach einer Lockdown bedingten sechsmonatigen Pause erstrahlt das kleine Restaurant in der Paul-Roosen-Straße in neuem Glanz.

Alchemist**

Sobald ich vor dem Restaurant Alchemist stehe, öffnet sich wie von Zauberhand die mächtige Eisentür.

Kitsch

Ich muss gestehen, ich mag Musicals wie Rent, Aida oder Elisabeth. Letzteres kam mir nun zu Gute bei der Namenserklärung des Restaurants Kitsch. Denn jener Name stammt aus der Robinson Club-Vergangenheit des Eigentümers Christian, der drei Jahre lang die Rolle des Luchenis und somit das Lied „Kitsch“ mehr als verinnerlicht hat.

Cölln’s

Sehr gut kann man sich das Cölln’s in der Innenstadt noch im Jahre 1760 vorstellen. Eine Luke zum Hinauswerfen der Austernschalen und das älteste Telefon Deutschlands bezeugen dies ebenso wie die exklusive Abgeschiedenheit der Nischen des Restaurants, zum Austauschen von Geschäftlichem oder anderen Vertraulichkeiten, in denen nur geklingelt werden muss, um etwas nachzubestellen.