Castello di Reschio

Bedingungslose, unaufgeregte Perfektion im Castello di Reschio, so dass es sehr schwierig wird, jemals wieder woanders hinfahren zu wollen.

27. Mai 2022

Castello di Reschio

Zum allerersten Mal habe ich staunend Glühwürmchen gesehen und gleich so viele. Ganze Artischocken, Lavendel, Rosmarin und nicht nur in dem kleinen Kräutergarten. So umfängt uns vorbei an den Tennisplätzen, dem Outdoor Sportplatz ein herrlicher Duft bis es zu den wunderschönen Ställen geht.

Letztes Jahr hat eines meiner Lieblingshotels eröffnet. Das Hotel Castello di Reschio in Umbrien verzaubert durch seine historischen, mit liebevollen Details eingerichteten ehemaligen Ruinen, Kochkursen, individuellen Ausritte auf dem naturnahen Gelände, hervorragendes Essen in zwei Restaurants, einen exklusiven Private Room im Spa, ein Bathhouse, in dem es vom Gewölbehimmel regnet und das beste Hotelzimmer, in dem ich je übernachtet habe.:

—»In einem Turm über vier Stockwerke und von einer Dachterrasse mit Badewanne gekrönt, haben wir uns nicht glücklicher schätzen können.«

Neben einem wunderschönen Ausritt auf Serena durch die Weite von Reschio, umgeben von Fasanen, Hirschen und Hasen, war unser eintägiger Ausflug in die Hütte am See einzigartig. Ein See, ganz für uns alleine. In märchenhafter Ruhe, nur zu viert, hatten wir die Qual der Wahl an Stand-Up Paddling Brettern, kleinen Ruderbooten und meinem ersten Mal Angeln. Dazu wurde unauffällig ein opulentes Picknick geliefert und so konnten wir uns auch von diesem bezaubernden Ort nur schwer loseisen.

Bedingungslose, unaufgeregte Perfektion, so dass es sehr schwierig wird, jemals wieder woanders hinfahren zu wollen.


Castello di Reschio, 06060 Lisciano Niccone, Perugia, Italia, +39075844362, reservations@reschio.comreschio.com

Kreuz und quer

Lissabon

Ich liebe es, Städte selbstständig zu Fuß zu erkunden oder auch mit dem Tuc Tuc über die sieben Hügel von Lissabon zu rasen für zufällige kulinarische Entdeckungen und Läden.

Gutsküche

Passend zu der frühlingshaften Luft habe ich mir ein Stück Landleben mit der Frühlingsbox der Gutsküche geholt. 

Lighten up your lockdown

Wie befürchtet, ist der Lockdown eingetreten und wie letztes Mal sehr schmerzhaft für die Gastronomie.

Ebbe und Food

Natürlich verschonte Corona auch Sylt nicht mit dem Beherbergungsverbot im Lockdown und der zwangsweisen Schließung von Restaurants. Letztere haben sich einen Weg überlegt, ihre Gäste trotzdem noch zu verköstigen. Hier eine Übersicht, von Norden nach Süden gegessen.
Auf einem Regal aneinandergereihte Weinflaschen im Restaurant Barra in Berlin

Barra

Ein Wochenende in Berlin und immer kommen wir erfüllt, doch auch recht erschlagen wieder zurück, fast wie zu Studentenzeiten.
100200 Kitchen, Rothenburgsort, Thomas Imbusch

Wasser & Salz

Unvergleichlich und bereichernd ist jeder Abend im Restaurant 100/200* in Rothenburgsort.

Mutterland

Beeindruckend vergrößert hat sich das Mutterland Stammhaus, als eine Kombination aus Restaurant mit Bar, Feinkosthandel und gläserner Chocolaterie.
Restaurant einsunternull Berlin

einsunternull*

Ewig ist mein erster Besuch in dem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant einsunternull in Berlin Mitte her und da seit etwas über einem Jahr nun Silvio Pfeufer selbiges bekocht, war es wieder an der Zeit.

Kochboxen per Post

Nachdem ich gefühlt alle Möglichkeiten to go und geliefert in Hamburg genossen habe, habe ich mir kulinarische Möglichkeiten per Post angeguckt. Hier meine bisherige Ausbeute.
About last night

Tante Fichte

Schon lange auf meiner Berlin Liste und von vielen Gastronomen empfohlen, war es dringend an der Zeit, der Tante Fichte einen Besuch abzustatten.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.

Frühling, Sommer, Herbst und immer

Ich liebe Hotels. Dieses Aufgeräumte, die weiß bezogenen Betten mit ihren vielen Kissen, flauschige Bademäntel, Roomservice und diese Ruhe.

Tante Fichte

Schon lange auf meiner Berlin Liste und von vielen Gastronomen empfohlen, war es dringend an der Zeit, der Tante Fichte einen Besuch abzustatten.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.

Frühling, Sommer, Herbst und immer

Ich liebe Hotels. Dieses Aufgeräumte, die weiß bezogenen Betten mit ihren vielen Kissen, flauschige Bademäntel, Roomservice und diese Ruhe.

Tohru Nakamura in der Schreiberei**

„Wir schreiben Gerichte“ und zwar in neun Gängen von Tohru Nakamura.