Skip to main content

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.

Philipps im Karolinenviertel, Karoviertel
23. Februar 2019

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.

Überaus aufmerksam und herzlich wird sich um uns gekümmert, zu Anfang mit selbstgebackenen Lavendel-, Tomaten- und Laugenbrötchen sowie Brot von der Bäckerei Wiedenroth in Ottensen, und dazu gibt es Algenbutter und einen Portwein-Schalotten-Quark. Wie erleichternd und herrlich zu merken, dass uns hervorragendes Essen erwartet.

Als Gruß bekommen wir einen kleinen Waldorfsalat mit Rosinenpüree und Walnüssen, eine leicht süßlich und cremige Einstimmung. Wir teilen uns vorweg philipps Baba Ghanoush, aufmerksam schon optisch ansprechend auf zwei Teller verteilt. Aubergine in allerlei Ausführungen, als Chip, karamellisiert und als Püree sowie Kichererbsen natur und als Mus vereinen sich ganz wunderbar in ein vielfältiges Texturerlebnis.

Als Hauptgang entscheide ich mich für das Filet Rossini vom Simmentaler Weiderind, medium und zart. Jenes perfekt gegarte Stück Fleisch wird harmonisch von schwarzen Wintertrüffeln, Champagnerrisotto und der Süße von Weintrauben begleitet. Angenehm, dass man hier mit oder ohne Entenleber wählen kann.

— »Wir sind so selig, dass wir noch das Dessert vom wechselnden Fünf-Gänge-Menü nehmen.«

Die Olivenöl Madeleines zeigen erneut die unbestreitbaren Kochkünste von Philipp Johann und seinem kleinen Restaurant, mit Orangenscheiben in Fenchel eingelegt und weißer Valhrona Ivoire Schokolade als Eis, Creme und Chip.

Deshalb eindeutig auf meinem Blog, wo das philipps schon seit vier Jahren hätte stehen müssen, denn selten erfährt man solch’ eine beständig sehr gute Küche.


Philipps, Turnerstr. 9, 20357 Hamburg, Karolinenviertel, Deutschland, +494063735108, moinmoin@philipps-restaurant.dephilipps-restaurant.de

Klein und fein

Bistro Carmagnole

Einmal mit Heinz Strunk frühstücken, das lässt sich ab jetzt im Bistro Carmagnole zumindest vorstellen. Denn nach gut zehn Jahren hat sich Gründer Alvaro seinen langjährigen Freund und Stammgast als neuen Mitstreiter gesucht.

kaalia

Wie bei guten Freunden fühle ich mich jedes Mal im kleinen kaalia.
Klinker, Hoheluft

Klinker

Vertraut und gut aufgehoben fühlen wir uns wie immer gleich im Restaurant Klinker, in einer Ecke umrahmt von tafelgrüner Wand, goldenen Akzenten, beleuchtet von Mondgleichen Lampen und mit Blick auf Bar und erhabene Küche.

hæbel*

So zierlich das 16-Plätzige hæbel, so auch die filigranen 15 Gänge von Kevin Bürmann und Team.

Legler’s

Still und leise hat Max Legler sein Legler’s in Ottensen eröffnet.

Granat

Ganz frisch Ende letzten Jahres wurde während Corona das Restaurant Granat in der lebendigen Ottensener Hauptstraße eröffnet.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

Bistro Carmagnole

Einmal mit Heinz Strunk frühstücken, das lässt sich ab jetzt im Bistro Carmagnole zumindest vorstellen. Denn nach gut zehn Jahren hat sich Gründer Alvaro seinen langjährigen Freund und Stammgast als neuen Mitstreiter gesucht.

Petit Amour

In die großen Fußstapfen von Boris Kasprik treten Monique Lingg und Eike Iken mit der Übernahme des Petit Amours, doch irgendwie ganz selbstverständlich.
About last night

In der Walachei

București kulinarisch in 24 Stunden

arc

Ein Sauerteig namens Herbert, Rhabarberblüten von einem Foodscout gesucht, Saiblingshaut mit Schokolade überzogen und insgesamt zehn herausragende Gänge umfasst die drei Jungs von arc.

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

kropkå

„Irgendwann mache ich meinen eigenen Laden auf!“

In der Walachei

București kulinarisch in 24 Stunden

arc

Ein Sauerteig namens Herbert, Rhabarberblüten von einem Foodscout gesucht, Saiblingshaut mit Schokolade überzogen und insgesamt zehn herausragende Gänge umfasst die drei Jungs von arc.

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

kropkå

„Irgendwann mache ich meinen eigenen Laden auf!“

Hotel Heimhude

Ich liebe Urlaub in der eigenen Stadt.