XO Seafoodbar

Näher als  in der XO Seafoodbar bin ich dem Vor-Corona-Gefühl bisher nicht gekommen.

XO Seafoodbar, Fabio Haebel, Paul-Roosen-Strasse

XO Seafoodbar

Näher als  in der XO Seafoodbar bin ich dem Vor-Corona-Gefühl bisher nicht gekommen.

Wahrscheinlich auch, weil ich dort meinen letzten Abend vor dem Lockdown verbracht habe und weil Fabio, Lutz und Jonas es trotz Abstandsregelungen und Mundschutz schaffen, eine unschlagbar persönliche Atmosphäre und Herzlichkeit auszustrahlen.

— »Nicht zu unterschlagen, die große Terrasse in mitten des normalerweise lebendigen St. Paulis und das dezent farbenfrohe Innere des kleinen Restaurants.«

— »Seit zwei Wochen nun frisch eröffnet, bietet die XO Seafoodbar in St. Pauli Fisch, vegetarisch und vegan an, und wir haben uns zu viert von der ganzen Karte überraschen lassen.«

Wilde Austern aus dem Groninger Wattenmeer mit einer Vinaigrette aus Rhabarberessenz, Verjus, Schalotten und Schnittlauch, eine rohe Förde Garnele mit Krustentierbutter, Spargel und Saiblingskaviar sowie Brot von Jochen Gaues mit aufgeschlagener Fassbutter und Algenkaviar machen den vielfältigen Anfang.

Es folgen Jahrgangssardinen aus 2018 mit Zitronen aus dem Garten des Kochs, Olivenöl und Dinkel-Knäckebrot, ein frischer Romanasalat mit Erbsen, Zucchini, weißer Bohnencreme und gebackenen Kapern und eine hervorragend feine Fischsuppe vom Steinbutt mit Safran, Rogen vom Steinbutt, gebratenen und rohem Fenchel sowie Bronzefenchel.

Die Meeräsche vom Konro-Grill wird begleitet von weißem Zwiebelpüree, Wirsing-Kimchi und ebenso gut die gegrillte Paprika, dehydrierte, rehydrierte und gebratener rote Bete mit Kernöl, Dill, eingelegter Senfsaat und roter Zwiebel.

So fehlt uns nur noch das köstliche Dessert bestehend aus Rhabarber, abgehangenem Topfen und Molke Baiser mit Mohn und die große Freude darüber, dass die von mir sehr geschätzte Paul-Roosen-Straße einen weiteren wunderbaren Ort bekommen hat.


XO Seafoodbar, Paul-Roosen-Str. 22, 22767 Hamburg, St. Pauli, Deutschland, +4915172423046, because@thisisxo.de, thisisxo.de

Klein und fein
Bistro Carmagnole im Schanzenviertel

Bistro Carmagnole

Viel zu lange war ich nicht mehr in dem kleinen, rummeligen und warmen Bistro Carmagnole in der Schanze, und dabei gibt es einem gleich das Gefühl, man war erst vor kurzem hier.
Philipps im Karolinenviertel, Karoviertel

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.
XO Seafoodbar, Fabio Haebel, Paul-Roosen-Strasse

XO Seafoodbar

Näher als  in der XO Seafoodbar bin ich dem Vor-Corona-Gefühl bisher nicht gekommen.
Blick auf den Tresen im Restaurant Spajz in Hamburg Barmbek

Spajz

Schon seit Eröffnung vor über drei Jahren bin ich sehr gerne Gast im schönen Spajz, ungarisch für Speisekammer, in Barmbek.

Granat

Ganz frisch Ende letzten Jahres wurde während Corona das Restaurant Granat in der lebendigen Ottensener Hauptstraße eröffnet.
Philipps im Karolinenviertel, Karoviertel

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.
XO Seafoodbar, Fabio Haebel, Paul-Roosen-Strasse

XO Seafoodbar

Näher als  in der XO Seafoodbar bin ich dem Vor-Corona-Gefühl bisher nicht gekommen.
haebel, Affenfaustgalerie, Paul-Roosen-Strasse

hæbel

Zweieinhalb Jahre ist mein letzter ausführlicher Bericht über mein Lieblingsrestaurant hæbel in der Paul-Roosen-Straße her.
Weinflaschen auf dem Tresen im Restaurant kaalia in Hamburg

kaalia

Bisher ging ich davon aus, eine fast komplette Übersicht über alle Restaurants in Hamburg zu haben, doch nun ist eines fast sechs Jahre unbemerkt geblieben.
About last night

Bau in the Box***

Beeindruckenden Genuss liefert Christian Bau mit seiner „Bau in the Box“ und vier Gängen, die überzeugender nicht sein könnten.

Kochboxen per Post

Nachdem ich gefühlt alle Möglichkeiten to go und geliefert in Hamburg genossen habe, habe ich mir kulinarische Möglichkeiten per Post angeguckt. Hier meine bisherige Ausbeute.

Ebbe und Food

Natürlich verschonte Corona auch Sylt nicht mit dem Beherbergungsverbot im Lockdown und der zwangsweisen Schließung von Restaurants. Letztere haben sich einen Weg überlegt, ihre Gäste trotzdem noch zu verköstigen. Hier eine Übersicht, von Norden nach Süden gegessen.

Cookies Cream*

Von Hamburg nach Berlin sind wir am Valentinstag zumindest kulinarisch in das Cookies Cream gereist.

Bau in the Box***

Beeindruckenden Genuss liefert Christian Bau mit seiner „Bau in the Box“ und vier Gängen, die überzeugender nicht sein könnten.

Kochboxen per Post

Nachdem ich gefühlt alle Möglichkeiten to go und geliefert in Hamburg genossen habe, habe ich mir kulinarische Möglichkeiten per Post angeguckt. Hier meine bisherige Ausbeute.

Ebbe und Food

Natürlich verschonte Corona auch Sylt nicht mit dem Beherbergungsverbot im Lockdown und der zwangsweisen Schließung von Restaurants. Letztere haben sich einen Weg überlegt, ihre Gäste trotzdem noch zu verköstigen. Hier eine Übersicht, von Norden nach Süden gegessen.

Cookies Cream*

Von Hamburg nach Berlin sind wir am Valentinstag zumindest kulinarisch in das Cookies Cream gereist.

Vebruar

Mein erster Dry January liegt hinter mir und ist mir recht leicht gefallen, auch weil ich während Corona in keinerlei Verlockungen wie Abendessen gekommen bin. Den Februar über möchte ich mich nun vegetarisch ernähren, da ich in Restaurants und jetzt To-Go meist die Fleischvariante bestelle und die vegetarischen Optionen ausblende.