Lakeside

Ziemlich spontan sind wir bei strahlendem Sonnenschein ins The Fontenay geradelt, um das Restaurant Lakeside und seinen neuen Küchenchef Julian Stowasser zu erleben.

Lakeside, The Fontenay

Lakeside

Ziemlich spontan sind wir bei strahlendem Sonnenschein ins The Fontenay geradelt, um das Restaurant Lakeside und seinen neuen Küchenchef Julian Stowasser zu erleben.

Sonst unter gleichgebliebenem Team werden wir herzlich empfangen und auf die Terrasse mit dem schönsten Blick Hamburgs geführt. Beruhigende Segelboote gleiten auf der Alster und dazu grüßen zwei gleich begeisternde farbenfrohe Amuse Bouches. Ein Rote Bete Macaron mit geräucherter Aalcrème und gepuffter Aalhaut sowie eine wohlig fruchtige Waffel mit Gänseleber und Feigenchutney.

Für das Menü und ein Umami pur bietendes Ei gefüllt mit Spinat, geräuchertem Schinken, Schnittlauch und Kartoffel-Espuma ziehen wir gerne hinein. Frisch aufgebacken folgt ein unschlagbares Brot von Jochen Gaues und leicht gesalzener Butter.

—»Wir wählen dieses Mal vier Gänge, obwohl ich bei den anfänglichen Genüssen doch lieber alle sechs probiert hätte.«

Vorweg erfreut ein lauwarmer Saibling aus der Lüneburger Heide mit Sellerie-Püree und -Salat, Apfel-Essig-Kaviar in einem Holundersud und hebt frisch und fein säuerlich hervor.

Amuse Bouches mit Alsterblick

Ein Muss ist die gegrillte Tomate mit Zwergartischockenchip, Tomatenschaum, dehydrierten Cherrytomaten, Kresse, Basilikum-Gel, Balsamico-Mayonnaise und Ladotyri Käse in einer BBQ Emulsion.

— »Das Iberico Secreto vom Holzkohlegrill vereint herrlich intensiv sauer, pikant und fruchtig dank einer Maiscrème, Kidneybohnen-Jalapeño-Harissa-Crème und einer Zitrus-Salsa mit Koriander und Fingerlimette.«

Zart das Reh aus der heimischen Jagd mit einem Spitzkohlröllchen und Rettich, einem Pfifferling-Risotto-Turm mit Erdnuss, einem zu auslöffelnden Rehjus und noch extra Pfifferlingsschaum.

Noch immer der „The Ring“ Dessertkonstrukt treu, zaubert Marco D‘Andrea diesmal einen Ring aus aufgeschlagenem Buchweizen-Frischkäse mit Limette, dazu ein Erdbeersorbet, -gel, getrocknete -chips, marinierte Walderdbeeren, Estragon-Limetten-Gel, gepuffte Buchweizen und -crème in einem Erdbeersud mit Estragon-Öl. Eine wunderbar überraschende Kombination, knusprig, weich, süß und herb balancierend.

Für die Petit Fours, eine eiskalte Pina Colada-Kugel und eine Praline mit Haselnuss-Crème  und einen perfekten, ersteigerten Süßwein zieht es uns wieder auf die Terrasse. Lange war ich nicht mehr so begeistert von jedem einzelnen Gang in einem Restaurant.

Und dass wir noch zum Abschied dank unserer Schwärmerei des Brotes zwei Rohlinge für zu Hause bekommen, zeigt erneut wir aufmerksam und perfekt sich das Lakeside entwickelt hat.

Tausend Dank!!! Wir kommen sehr bald wieder.


Lakeside, Fontenay 10, 20354 Hamburg, Rotherbaum, Deutschland, +494060566050, concierge@thefontenay.com, thefontenay.com

Kreuz und quer

Home to Table

Nicht nur die Gastronomen selbst waren alles andere als untätig während Corona, auch vereinzelte Köche aus purer Leidenschaft haben ihren Weg in die Küche gefunden und somit natürlich zu mir.
Salt and Silver, St. Pauli

Salt & Silver x2

In zehn Jahren kulinarisch um die Welt ist das Credo der beiden Salt & Silver Jungs
Cozy und Jo.
Lakeside, The Fontenay

Lakeside

Ziemlich spontan sind wir bei strahlendem Sonnenschein ins The Fontenay geradelt, um das Restaurant Lakeside und seinen neuen Küchenchef Julian Stowasser zu erleben.
Lanserhof am Tegernsee, Holzlamellen

Lanserhof

Was für ein Erlebnis! Sieben Tage im Lanserhof am Tegernsee. Allein, ohne Handy, detoxen mit Bittersalz und ohne die mehrgängigen Abendessen, an die ich mich schon so gewöhnt habe.
100200 Kitchen, Rothenburgsort, Thomas Imbusch

Wasser & Salz

Unvergleichlich und bereichernd ist jeder Abend im Restaurant 100/200* in Rothenburgsort.
Restaurant HACO, St. Pauli, Björn Juhnke

Restaurant HACO

Wow! Was für eine unerwartete und dadurch umso erfreulichere Überraschung.
Marv and Ben in Kopenhagen

Marv & Ben

Tage vorher sind wir zufällig an Marv & Ben vorbeigelaufen, durften uns schon umsehen und haben kurzerhand unsere Reservierung auf das Mark & Knochen genannte Restaurant geändert. Welch’ ein Glück!
Philipps im Karolinenviertel, Karoviertel

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.
Contemporary Kitchen Tom Reichstein Contemporary Hamburg

Contemporary Kitchen

Einen besonders schönen Abend hatten wir am Samstag in dem Pop-Up Restaurant der Galerie Tom Reichstein Contemporary.
About last night

Deutsche See x Reishunger

Eine perfekte Symbiose von Fisch und Reis haben Deutsche See und Reishunger mit ihrem Sushi Premium-Set kreiert.

[fe]Tisch by Stefan Fäth

Hervorragend wurde unser Frühstückstisch von dem ganz neuen, noch nicht mal eröffneten [fe]Tisch by Stefan Fäth gedeckt – Eine Fusion von Stefan Fäth vom Jellyfish und Schmidt & Schmidtchen, von Café und Bistro, in der GALLERIA Einkaufspassage mitten in Hamburgs Innenstadt.

Home to Table

Nicht nur die Gastronomen selbst waren alles andere als untätig während Corona, auch vereinzelte Köche aus purer Leidenschaft haben ihren Weg in die Küche gefunden und somit natürlich zu mir.

Kochboxen per Post

Nachdem ich gefühlt alle Möglichkeiten to go und geliefert in Hamburg genossen habe, habe ich mir kulinarische Möglichkeiten per Post angeguckt. Hier meine bisherige Ausbeute.

Deutsche See x Reishunger

Eine perfekte Symbiose von Fisch und Reis haben Deutsche See und Reishunger mit ihrem Sushi Premium-Set kreiert.

[fe]Tisch by Stefan Fäth

Hervorragend wurde unser Frühstückstisch von dem ganz neuen, noch nicht mal eröffneten [fe]Tisch by Stefan Fäth gedeckt – Eine Fusion von Stefan Fäth vom Jellyfish und Schmidt & Schmidtchen, von Café und Bistro, in der GALLERIA Einkaufspassage mitten in Hamburgs Innenstadt.

Home to Table

Nicht nur die Gastronomen selbst waren alles andere als untätig während Corona, auch vereinzelte Köche aus purer Leidenschaft haben ihren Weg in die Küche gefunden und somit natürlich zu mir.

Kochboxen per Post

Nachdem ich gefühlt alle Möglichkeiten to go und geliefert in Hamburg genossen habe, habe ich mir kulinarische Möglichkeiten per Post angeguckt. Hier meine bisherige Ausbeute.

Ebbe und Food

Natürlich verschonte Corona auch Sylt nicht mit dem Beherbergungsverbot im Lockdown und der zwangsweisen Schließung von Restaurants. Letztere haben sich einen Weg überlegt, ihre Gäste trotzdem noch zu verköstigen. Hier eine Übersicht, von Norden nach Süden gegessen.