Skip to main content

Legler’s

Still und leise hat Max Legler sein Legler’s in Ottensen eröffnet.

4. Februar 2023

Legler’s

Still und leise hat Max Legler, den ich noch aus dem Witwenball und zuletzt Drilling kenne, sein Legler’s in Ottensen eröffnet. Blautöne, Eiche und bald sanftes Weiß von Marmortischen laden in sein kleines Reich. Ganz alleine steht er in der Küche, Jörg betreut im Gastraum.

Vorweg überzeugt ein feines Sashimi vom Streifenbarsch mit Nussbutter, Blutorangen-Ponzu, Winterrettich. Marinierte Rote Bete fügt sich zu Stracciata, Fenchel, Apfel und Basilikum und auch das Bio Rindertatar mit Brunnenkresse, Schwarzwurzelchip und gebeiztem Eigelb ist harmonisch komponiert.

Außerhalb der Karte bietet Max hausgemachte schwarze Spaghetti mit Miesmuscheln und Nduya, leicht zitronig und pikant. Birne Helene nennt sich der perfekte Schokoladenkuchen aus Valrhona Schokolade mit Vanilleeis und Birnenkompott und ruft nach mehr Abenden im Legler’s.


Leglers, Hohenesch 55, 22765 Hamburg, Ottensen, Deutschland, +491629816993, info@leglers.deleglers.de

Klein und fein
Philipps im Karolinenviertel, Karoviertel

philipps

Sehr spontan kehren wir recht spät am Abend nach viel zu langer Zeit endlich wieder ins philipps im Karolinenviertel ein und haben Glück, den kleinen Tisch an der Garderobe und mit Blick in die Küche zu erwischen.

kaalia

Wie bei guten Freunden fühle ich mich jedes Mal im kleinen kaalia.

Petit Amour

In die großen Fußstapfen von Boris Kasprik treten Monique Lingg und Eike Iken mit der Übernahme des Petit Amours, doch irgendwie ganz selbstverständlich.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Legler’s

Still und leise hat Max Legler sein Legler’s in Ottensen eröffnet.

Petit Amour

In die großen Fußstapfen von Boris Kasprik treten Monique Lingg und Eike Iken mit der Übernahme des Petit Amours, doch irgendwie ganz selbstverständlich.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

hæbel*

Jetzt mit Michelin-Stern prämiert, hat das hæbel dennoch nichts von seinem St. Pauli-Charme verloren, lebendigt umrahmt in der Paul-Roosen-Straße.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.
About last night

Louis C. Jacob

Eine Hamburgensie in Nienstedten und laut Thomas Martin „seine Heimat“ seit 26 Jahren.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Bistro Bar 5

Eine Bar nach einem in einem Hintergarten in der Schanze gehaltenen Walross benannt, das Restaurant hinter dem roten Vorhang und mein momentanes Highlight.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Louis C. Jacob

Eine Hamburgensie in Nienstedten und laut Thomas Martin „seine Heimat“ seit 26 Jahren.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Bistro Bar 5

Eine Bar nach einem in einem Hintergarten in der Schanze gehaltenen Walross benannt, das Restaurant hinter dem roten Vorhang und mein momentanes Highlight.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Vom mich Suchen und Finden

Relativ spontan, verloren und unruhig bin ich zu meiner ersten 9-tägigen Panchakarma Kur aufgebrochen, in das Ayurveda Parkschlösschen in Traben-Trabach.