Skip to main content

FrischeParadies

„Das Beste von Allem“, ganz getreu des abendlichen Mottos durfte ich zum allerersten Mal im Frischeparadies essen.

6. Dezember 2022

FrischeParadies

„Das Beste von Allem“, ganz getreu des abendlichen Mottos durfte ich zum allerersten Mal im Frischeparadies essen- am Tresen des kleinen Bistros mit treuen Fans und mir als Neu-Begeisterten.

Schon seit 15 Jahren kocht Küchenchef Ivan Pagel den dortigen Mittagstisch und die themenbedingten Carte Blanche Abende, seit 3 Jahren gemeinsam mit Stellvertreter Wieland. Beide begrüßen herzlich und gehen entspannt in den ersehnten Dialog zwischen Gast und Koch. In liebevoller Nahbarkeit wird das 5-gängige Menü erläutert, ein Exkurs zum Beizen von Eigelb oder der Aufbewahrung von Trüffel gegeben.

Ich habe das große Glück, noch näher kommen zu dürfen. Während des Anrichtens schummle ich mich in die winzige Küche, wo bestes Handwerk vollbracht wird. Höchst merkwürdig und bedauerlich, dass ich hier noch nie gegessen habe.

Wir beginnen mit einer feinen Kartoffelterrine, die durch sanfte Cremigkeit im Inneren mit Schmand und Zweierlei Kaviar überzeugt. Ivans Lieblingssuppe folgt als samtig, intensive Hummerbisque mit Cognac-Sahne, frischen Kräutern und selbigen Öl.

Nach Kaviar und Hummer schließt die Trüffelpasta harmonisch auf mit besagtem, gebeiztem Eigelb und Parmesan-Crunch. Das überaus zarte Rinderfilet vereint sich mit der ungestopften Variante der Stopfleber, Sellerie-Mus und einer Blumenkohl-Haselnuss Mischung.

Genauso köstlich wie die Vorgänger beweist sich die Schokoladen-Tarte mit einem extrem luftigen Mürbeteig, Salzkaramell, getrockneten Himbeeren und Blattgold.

Dringend möchte ich jetzt auch mittags einkehren, denn der Feinkostmarkt dient für manche Gäste auch als gesamte Speisekarte, wenn sie den gefüllten Korb herüberreichen und sagen: „mach was draus“.

Ansonsten perfekt für Kochkurse, Workshops, geschlossene Gesellschaften mit vielfältigen Essstationen oder zu einem der nächsten, herrlich familiären 5-Gänge-Dinner.


Frischeparadies, Große Elbstr. 210, 22767 Hamburg, Fischmarkt, Deutschland, +4940389080, marktleitung-hamburg@frischeparadies.de, frischeparadies.de

Kreuz und quer

Bistro Carmagnole

Einmal mit Heinz Strunk frühstücken, das lässt sich ab jetzt im Bistro Carmagnole zumindest vorstellen. Denn nach gut zehn Jahren hat sich Gründer Alvaro seinen langjährigen Freund und Stammgast als neuen Mitstreiter gesucht.

Vom mich Suchen und Finden

Relativ spontan, verloren und unruhig bin ich zu meiner ersten 9-tägigen Panchakarma Kur aufgebrochen, in das Ayurveda Parkschlösschen in Traben-Trabach.

Luce d’Oro

Das Highlight unseres Schloss Elmau Trips, wie könnte es anders sein, war mein Abend in dem mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Luce d’Oro, direkt am Feuer und von Chefkoch Christoph Rainer herzlich begrüßt.

Einkehrschwung am Arlberg

Seit über 30 Jahren fahre ich Ski am Arlberg. Am Anfang noch weinend im Skikindergarten und Skischule, bald tröstend mit immer der gleichen Familie, Weihnachtsbaum im Hotelzimmer und langen Nächten. Um so schöner, dass der Arlberg und ich auch kulinarisch harmonieren.
CODA Berlin

CODA**

Meine Liebe zu Berlin wurde nach den letzten Tagen in meiner Studentenstadt tatsächlich noch kulinarisch gekrönt und zwar im CODA Dessert Dining & Bar.

Einkehrschwung am Arlberg

Seit über 30 Jahren fahre ich Ski am Arlberg. Am Anfang noch weinend im Skikindergarten und Skischule, bald tröstend mit immer der gleichen Familie, Weihnachtsbaum im Hotelzimmer und langen Nächten. Um so schöner, dass der Arlberg und ich auch kulinarisch harmonieren.
Tisch mit Kerze im Restaurant Hobenköök im Oberhafen Hamburg

Hobenköök

Im Areal des Oberhafens herrscht eine besondere Atmosphäre, scheinbar abgeschottet von der Hamburger Innenstadt, mit ruhigem Flair und doch so nah.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.
About last night

Criss Studio

„It is criss“ bedeutet auf jamaikanisch so viel wie cool, new, pretty und das umfasst das Criss Studio schon ziemlich gut.

In der Walachei

București kulinarisch in 24 Stunden

arc

Ein Sauerteig namens Herbert, Rhabarberblüten von einem Foodscout gesucht, Saiblingshaut mit Schokolade überzogen und insgesamt zehn herausragende Gänge umfasst die drei Jungs von arc.

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

Criss Studio

„It is criss“ bedeutet auf jamaikanisch so viel wie cool, new, pretty und das umfasst das Criss Studio schon ziemlich gut.

In der Walachei

București kulinarisch in 24 Stunden

arc

Ein Sauerteig namens Herbert, Rhabarberblüten von einem Foodscout gesucht, Saiblingshaut mit Schokolade überzogen und insgesamt zehn herausragende Gänge umfasst die drei Jungs von arc.

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

kropkå

„Irgendwann mache ich meinen eigenen Laden auf!“