Skip to main content

Gaumendisco

Mein zweiter Abend in der Gaumendisco von Onur, dieses Mal gesetzter mit dem sogenannten Abendmahl in fünf Gängen und noch immer mit einer schönen Zusammenführung verschiedener Köchinnen und Köchen.

9. Dezember 2023

Gaumendisco

Mein zweiter Abend in der Gaumendisco von Onur, dieses Mal gesetzter mit dem sogenannten Abendmahl in fünf Gängen und noch immer mit einer schönen Zusammenführung verschiedener Köchinnen und Köchen.

Zwei lange Tafeln laden in die qvartr Gallery, umgeben von Kunst und Erläuterungen in die Welt der Naturweine von den Winzern selbst. Heute rein vegetarisch, unterstreicht dies auch die naturbezogenen Titel der einzelnen Gerichte, wird das gemeinschaftliche Amuse zwischen Moos und Zweigen drapiert. Brote wie Stämme dazwischen.

Das Nest besteht aus einem Sellerie Chip vielfältig belegt mit Kartoffel, Kürbis, Rote Bete, Pilze und Brunnenkresse.

—»Mit sichtbarem Spaß wird geflämmt, gesprenkelt und mit zehn Händen angerichtet, so dass „es hält und mit der Karotte flirtet“.«

Denn „Die Wurzel“ wird heute von Mina und Tonie vom Aroma Collective mit allem, was der Winter so hergibt, bespielt. Allerlei Knolle und Rübe trifft auf Schwarzkohl-Chip, gelbe Bete, eine Beluga Linsen-Champignon-Crème, Sanddorn-Safran-Sud, Zirben-Petersilien-Öl und Limetten-Mayonnaise und bestätigt den Namen der beiden dank großer Aromen.

„Die Krone“ stellt Onur selbst mit einem türkischen Raviolo, gefüllt mit der Wohligkeit von Pilzen, Schnittlauch und Crème Fraîche. Freddi Pavlik vom Restaurant Marta hat sich ganz dem Topinambur verschrieben, als Küchlein und Chip mit Cider-Jam, Birne, seinem eigens angesetzten Beeren-Essig von Booze Essig, Kürbiskernen und Physalis.

Zuletzt türmt Ilka von genascht ihr Dessert-Bild wie einen Wald auf, begleitet von schokoladigem Duft, der den Raum füllt. Denn Schokolade vereint sich in all ihren Facetten mit Pistazie, Sahne, Kaffee, Grapefruit, Trauben, Gewürzbaiser-Staub und selbiger noch am Tisch abgeflämmt.

Im Anschluss der Disco gerecht werdend, mit Tanz und Vorfreude auf weitere so ansprechende Veranstaltungen.


Kreuz und quer
Salt and Silver, St. Pauli

Salt & Silver x2

In zehn Jahren kulinarisch um die Welt ist das Credo der beiden Salt & Silver Jungs
Cozy und Jo.
Blue Lagoon Retreat, Island, Iceland, blaue Lagune

Bless Island

Seitdem wir Kinder haben und zugegebener Maßen auch vorher, verreisen wir meist in bekannte Gefilde.

Kevin Gideon

Ich liebe es neue Städte und ihre Restaurants zu entdecken und so habe ich es das erste Mal nach Oldenburg zu Kevin Gideon geschafft.

Chef’s Table Rote Wand

Ein Besuch im Chef’s Table in der Roten Wand in Zug am Arlberg ist immer einzigartig und jetzt noch spannender, denn seit Oktober kocht Julian Stieger als neuer Chefkoch mit seinem Team.

Zurück in Zürich

Ich liebe Zürich. Seitdem ich zwei Jahre in einer meiner liebsten Städte gewohnt habe, zieht es mich einmal im Jahr zurück und natürlich verfolge ich auch dort kulinarische Neueröffnungen. Hier meine letzten drei Restaurantbesuche, die ich alle zu gerne empfehle.

kaalia

Wie bei guten Freunden fühle ich mich jedes Mal im kleinen kaalia.

Einkehrschwung am Arlberg

Seit über 30 Jahren fahre ich Ski am Arlberg. Am Anfang noch weinend im Skikindergarten und Skischule, bald tröstend mit immer der gleichen Familie, Weihnachtsbaum im Hotelzimmer und langen Nächten. Um so schöner, dass der Arlberg und ich auch kulinarisch harmonieren.

arc

Weit mehr als ein Pop-Up erahnen lassen könnte, mutet das arc Restaurant an, dieses Mal zu Gast im Klinker.
Restaurant 100200 Hamburg

Stundentisch im 100/200*

Einen bezaubernderen Blick auf Hamburg als vom Restaurant 100/200 in Rothenburgsort hat man kaum.
About last night

Louis C. Jacob

Eine Hamburgensie in Nienstedten und laut Thomas Martin „seine Heimat“ seit 26 Jahren.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Bistro Bar 5

Eine Bar nach einem in einem Hintergarten in der Schanze gehaltenen Walross benannt, das Restaurant hinter dem roten Vorhang und mein momentanes Highlight.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Louis C. Jacob

Eine Hamburgensie in Nienstedten und laut Thomas Martin „seine Heimat“ seit 26 Jahren.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Bistro Bar 5

Eine Bar nach einem in einem Hintergarten in der Schanze gehaltenen Walross benannt, das Restaurant hinter dem roten Vorhang und mein momentanes Highlight.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Vom mich Suchen und Finden

Relativ spontan, verloren und unruhig bin ich zu meiner ersten 9-tägigen Panchakarma Kur aufgebrochen, in das Ayurveda Parkschlösschen in Traben-Trabach.