Lanserhof

Eine Woche nur für mich. Besinnend, entgiftend und bereichernd.

10. November 2021

Lanserhof

Eine Woche nur für mich. Besinnend, entgiftend und bereichernd.

Ganz erfüllt bin ich von meinem zweiten Aufenthalt im Lanserhof am Tegernsee zurückgekehrt. Sieben Tage, komplett aus meiner Routine geholt, die morgens mit Bittersalz und eine halbe Stunde später mit Tee und Honig begannen und an denen ich mich sehr auf die mittägliche und abendliche Basenbrühe gefreut habe.

Morgendlicher Tee | Basenbrühe in the making | Deep Liver Detox-Cocktail

Ablenkend die verschiedensten Anwendungen, Untersuchungen und Aktivitäten. Von der besten medizinischen Betreuung meiner Ärztin, einer Kältekammer, die mir mit -110 Grad eindeutig zu kalt war über immunstärkende Infusionen und die Antwort darauf, wieviele Corona-Antikörper ich noch habe bis zu einem Algen-Detox-Bad oder einer herausfordernden Leberreinigung mit einem Grapefruit-Olivenöl-Cocktail, die mir nicht nur eine halbe Nacht geraubt hat.

Dazwischen gemeinschaftliches Yoga, Pilates, Meditation oder Kochkurse mit Chefkoch Karsten Wolf und Felix Tutsch, die das nachhaltige und gesunde Kochen mit nach Hause nehmen lassen.

Es gibt so viele gut durchdachte Gadgets im Lanserhof, dessen Architektur klar und modern und dennoch dank Naturmaterialien wie warmen Holzlamellen oder Stein ganz warmgehalten ist.

Mich zieht es immer wieder an die ständig wechselnde Teebar mit meinen Favoriten Thymian und Rosmarin. Daneben eine hervorragende Buchauswahl mit Neuerscheinungen, Klassikern oder Empfehlungen der Gäste selbst. Zwischen Tee und Literatur dann Gemütlichkeit und der Kamin, an dem ich viel zu selten saß und Backgammon mit zweifelhaften Regeln gespielt oder mich mit hungrigen Finnen und einem Hamburger Nachbarn fröhlich ausgetauscht habe.

—»Denn gemeinschaftliches Fasten verbindet und auch der verschwörerische Austausch über die Wirksamkeit des Bittersalzes.«

So hatte ich dieses Mal noch größeres Glück mit meinen tapferen Mitstreitern. Innig ein dunkler Spaziergang durch den Wald, gemeinsames Yoga oder der Austausch von der Suche nach sich selbst.

Auch noch abends zieht es mich in den 33 Grad warme Salzwasserpool unter dem Sternenhimmel und ist bestens zu vereinen mit dem 50 Grad warmen Sanarium mit Minze und Menthol oder der Dampfsauna. Erschöpft oder freudig nach „Wetten dass“ lässt sich dann nach dem zu trinkenden Basensalz ganz einfach mit einem Knopf am Bett alles abschalten.

Der Lanserhof als Symbiose aus Luxushotel und privater Klinik ist eine ganz besondere Welt für sich, in die ich mich allzu gerne einfügt habe, und ich freue mich schon sehr auf nächstes Jahr.


Lanserhof Tegernsee, Gut Steinberg 1-4, 83666 Waakirchen, Bayern, Deutschland, +49802218800, info.tegernsee@lanserhof.com, lanserhof.com/tegernsee

Kreuz und quer

Lakeside*

Der Alsterblick in Fenstern und Spiegeln des Restaurants reflektiert mit den Abendlichtern um die Wette.
CODA Berlin

CODA*

Meine Liebe zu Berlin wurde nach den letzten Tagen in meiner Studentenstadt tatsächlich noch kulinarisch gekrönt und zwar im CODA Dessert Dining & Bar.

Ho Ho Home Delivery

Alle Jahre wieder, so scheint es diesen Dezember. Noch zurückgezogener feiern wir dieses Jahr Weihnachten. Damit dies mit Leichtigkeit und Freude gelingt, sorgen die Folgenden für köstliche Festlichkeit.

Alte Schmiede Ottensen

Selten erklingt Hufgeklapper durch die Straßen von Ottensen und dennoch ist der Alten Schmiede das Glück holder denn je.

Vebruar

Mein erster Dry January liegt hinter mir und ist mir recht leicht gefallen, auch weil ich während Corona in keinerlei Verlockungen wie Abendessen gekommen bin. Den Februar über möchte ich mich nun vegetarisch ernähren, da ich in Restaurants und jetzt To-Go meist die Fleischvariante bestelle und die vegetarischen Optionen ausblende.

Alchemist**

Sobald ich vor dem Restaurant Alchemist stehe, öffnet sich wie von Zauberhand die mächtige Eisentür.

hæbel

Alles neu macht das hæbel. Nach einer Lockdown bedingten sechsmonatigen Pause erstrahlt das kleine Restaurant in der Paul-Roosen-Straße in neuem Glanz.

Klinkerbar

Auch in der kleinen Klinkerbar im Eppendorfer Weg fühlen wir uns ganz genauso gut behütet wie im Klinker selbst. Weinflaschen und Blumen schimmern im Kerzenlicht auf rustikalen Holztischen vor der einladend bläulichen Wand, gegenüber Leichtigkeit mit Gold angehauchten Vögeln und Tischchen direkt im Fenster. 

Einkehrschwung am Arlberg

Seit über 30 Jahren fahre ich Ski am Arlberg. Am Anfang noch weinend im Skikindergarten und Skischule, bald tröstend mit immer der gleichen Familie, Weihnachtsbaum im Hotelzimmer und langen Nächten. Um so schöner, dass der Arlberg und ich auch kulinarisch harmonieren.
About last night

Every.

Besser versorgt als mit Every. konnten wir uns während unserer häuslichen Quarantäne gar nicht fühlen.

Mrs. Robinson’s

Endlich wieder Berlin, endlich Mrs. Robinson‘s, denn mehrfach reserviert hatte ich in den letzten Jahren.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Alter Meierhof

Ich erinnere mich nicht, mich jemals so gut aufgehoben gefühlt zu haben wie an den zwei Tagen im Vitalhotel Alter Meierhof, und meine mitreisende Freundin wird mir wohl recht geben.

Every.

Besser versorgt als mit Every. konnten wir uns während unserer häuslichen Quarantäne gar nicht fühlen.

Mrs. Robinson’s

Endlich wieder Berlin, endlich Mrs. Robinson‘s, denn mehrfach reserviert hatte ich in den letzten Jahren.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Alter Meierhof

Ich erinnere mich nicht, mich jemals so gut aufgehoben gefühlt zu haben wie an den zwei Tagen im Vitalhotel Alter Meierhof, und meine mitreisende Freundin wird mir wohl recht geben.

Sushi by Hu

„Ich überlasse es dir“- so viel Vertrauen wird dem Chefkoch bei Omakase geschenkt und ganz neu auch bei uns in Hamburg und Sushi by Hu.