Ho Ho Home Delivery

Alle Jahre wieder, so scheint es diesen Dezember. Noch zurückgezogener feiern wir dieses Jahr Weihnachten. Damit dies mit Leichtigkeit und Freude gelingt, sorgen die Folgenden für köstliche Festlichkeit.

6. Dezember 2021

Ho Ho Home Delivery

Alle Jahre wieder, so scheint es diesen Dezember. Noch zurückgezogener feiern wir dieses Jahr Weihnachten. Damit dies mit Leichtigkeit und Freude gelingt, sorgen die Folgenden für köstliche Festlichkeit.

Nicht nur an Weihnachten lassen sich mit Imperial Caviar und ganz neu dabei Imperial Wagyu ganze Menüs kreieren und feine Köstlichkeiten verschenken.

So mit dem Caviar Starterset, inklusive Werkzeug zum Öffnen und Löffeln, Crème Fraîche, Blinis und dem Auswählen des Lieblingskaviars. Ofenwarme Blinis bekommen im Zusammenspiel mit fein gewürfelten Schalotten in einem Hauch Weinessig und sahnigem Kaviar einen frischen Akzent. Ebenso bereichernd die speziell für Imperial kreierte Saucen von Jens Rittmeyer. Raffiniert die Yuzu-Limetten-Sauce, die dank feiner Fruchtigkeit und dezenter Säure perfekt mit der Salzigkeit von der Ossestra Selection und Spaghetti harmoniert.

Die Qualität des Wagyus aus Japan überzeugt herausragend, zart schmelzend am Gaumen mit intensiver Marmorierung. Unterstützt von 12 Tipps für das perfekte Wagyu und machbaren Rezepten begeistert schon das reduzierte Anrichten des kurz angebratene Chateaubriands „Tataki Style“ mit Ingwer, Wasabi und Ponzu Shoyu Sauce.

Brechtmanns Bistro bereitet die Gans to go. Die diesjährige Festtagsbox vom Heimatjuwel verköstigt mit einem Pastinakensüppchen, Ente oder Kohlwickel, Törtchen von weißer und dunkler Schokolade, inklusive kleiner Weihnachtsüberraschung. Ob Ente, Gans oder Rinderfilet- die Küchenfreunde versorgen mit jeglichen Festtagsbraten und Beilagen.

Vom Jellyfish und der dazugehörigen Neueröffnung [fe]Tisch by Stefan Fäth wird die Weihnachtsbox mit Gewürzlachs, einem Steinbutt in Salzkruste oder Ente im Ganzen und Schokoladenmousse gefüllt. Das kleine, aber sehr feine Restaurant Kaalia packt eine Festtagstüte gefüllt mit Entenkeulen von der Bio Metzgerei Dreymann, eigenem Rotkohl, Trockenfrucht Serviettenknödel, einem Bergkäse von Jamei Laibspeis, Salami von Brandt & Levie, eine Konserve Makrele und Sardine von Fischfeinkost Baier sowie die besten Macarons von Gavroches.

Schnaps & Amore & Weihnachtsgans gibt es vom Restaurant Klinker mit weihnachtlichen Beilagen, selbstverständlich aus der Umgebung.

Odefey & Töchter verschickt ebenfalls Weihnachtspakete gemeinsam mit vielen befreundeten Verbündeten: Frisch geschlachtete Weide- oder Bressehühner, Gemüse vom Bioland Hof Wilkenshof mit Sauce und Rezept von Jens Rittmeyer, Frühstückseier, Weißwein von Weingut Odinstal, Kaffeebohnen von Loppokaffee und eine Bressehuhn-Brot-Miso-Suppe vom Restaurant Otto in Berlin.

Meine absoluten Lieblingsboxen waren während der Lockdowns die vom Petit Amour und Boris Kasprik. Jetzt gibt es eine weihnachtliche Gans oder Enten Box oder à la Carte mit Foie Gras, Hummer und geeisten Bratapfel. Gerade mit der letzteren Variante zaubert es sich sehr leicht einen Michelin-Stern an den heimischen Tisch.

Da fällt die Entscheidung nicht leichter.

More to come…


Kreuz und quer

São Lourenço do Barrocal

Einen bezaubernden Fleck haben wir mit dem São Lourenço do Barrocal im Landesinneren Portugals entdeckt.
Heidelberg Restaurants

Ich hab‘ mein Herz in Heidelberg verloren

Wie sehr liebe ich es in alte Gefilde zurückzukehren, wie letztes Wochenende in meine Studienstadt Heidelberg.
Noma in Kopenhagen

noma**

Für eine Nacht und ein Restaurant nach Kopenhagen, zieht es mich doch schon lange in das oft benannte beste Restaurant der Welt, ins neu eröffnete noma. 
bianc, Hafencity, Matteo Ferrantino

bianc**

Ein absolut kulinarisches Highlight gegen Ende des Jahres war für mich mit Abstand das kürzlich eröffnete bianc in der Hafencity.

Klinkerbar

Auch in der kleinen Klinkerbar im Eppendorfer Weg fühlen wir uns ganz genauso gut behütet wie im Klinker selbst. Weinflaschen und Blumen schimmern im Kerzenlicht auf rustikalen Holztischen vor der einladend bläulichen Wand, gegenüber Leichtigkeit mit Gold angehauchten Vögeln und Tischchen direkt im Fenster. 
Weinflaschen auf dem Tresen im Restaurant kaalia in Hamburg

kaalia

Bisher ging ich davon aus, eine fast komplette Übersicht über alle Restaurants in Hamburg zu haben, doch nun ist eines fast sechs Jahre unbemerkt geblieben.

Lakeside*

Der Alsterblick in Fenstern und Spiegeln des Restaurants reflektiert mit den Abendlichtern um die Wette.
Tim Raue in Berlin, Michelinsterne

Tim Raue**

Selten bin ich von einem Restaurantbesuch so beglückt und begeistert, wie von Tim Raue in Berlin. So sehr, dass wir uns gleich fragen, wann wir zurückkehren können.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.
About last night

Tante Fichte

Schon lange auf meiner Berlin Liste und von vielen Gastronomen empfohlen, war es dringend an der Zeit, der Tante Fichte einen Besuch abzustatten.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.

Frühling, Sommer, Herbst und immer

Ich liebe Hotels. Dieses Aufgeräumte, die weiß bezogenen Betten mit ihren vielen Kissen, flauschige Bademäntel, Roomservice und diese Ruhe.

Tante Fichte

Schon lange auf meiner Berlin Liste und von vielen Gastronomen empfohlen, war es dringend an der Zeit, der Tante Fichte einen Besuch abzustatten.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.

Frühling, Sommer, Herbst und immer

Ich liebe Hotels. Dieses Aufgeräumte, die weiß bezogenen Betten mit ihren vielen Kissen, flauschige Bademäntel, Roomservice und diese Ruhe.

Tohru Nakamura in der Schreiberei**

„Wir schreiben Gerichte“ und zwar in neun Gängen von Tohru Nakamura.