Hochzeit auf Immenhof

Trippel trappel, Trippel trappel Pony, über Felder durch die Wälder, kreuz und quer

23. September 2021

Hochzeit auf Immenhof

Trippel trappel, Trippel trappel Pony, über Felder durch die Wälder durfte ich kurz vor der offiziellen Eröffnung des Hotels Gut Immenhof nicht nur zu Gast sein, sondern diesen bezaubernden Ort mit einer traumhaften Hochzeit verbinden, fast ganz allein auf dem wunderschönen Gelände.

Umrahmt wird das aus den Immenhof-Filmen bekannte Herrenhaus von einer Reihe unterschiedlicher Gebäude, die die landhäuslich eingerichteten Zimmer beherbergen. Das Melkhus bietet ein vielfältiges Frühstücksbuffet mit selbstgebackenen Brötchen und Blick auf die Weite des Kellersees und der urige Weinkeller eignet sich bestens für ungezwungene Tastings oder Barbecues auf der Terrasse. Reiten und liebevollste Kinderbetreuung inklusive.

—»Im Gourmet-Restaurant Rodesand im Herrenhaus verköstigt Chefkoch Patrick Kühn, der mit vorherigen Stationen wie dem Maaemo oder Andreas Caminada Hervorragendes erwarten lässt.«

Eben jenes bestätigt das Hochzeitsmenü, das mit Ostsee-Lachs, Kürbis, Passionsfrucht-Gel und Sauerrahm den leichten und frischen Anfang macht. Direkt vor der Tür geangelt wurde der Kellersee-Aal, der hier auf Fenchel, Perlzwiebel und Kartoffel trifft. Filet und Backe vom Kalb harmonieren mit Haselnusspüree, frittierter Petersilienwurzel und der Säure von Johannisbeeren.

Erfrischend das Pre-Dessert mit Topfen, Zitrone und Dinkel, vollmundig die anschließende Ivoire Schokolade mit Hafer, Zimt und Brombeere.

Und so betanzen wir das frisch angetraute Ehepaar noch in der Bar, mit kleinen Petit Fours und der obligatorischen, ebenfalls hervorragenden Currywurst gegen Mitternacht. Schöner hätte es nicht sein können!


Gut Immenhof, Rothensande 1, 23714 Malente, Deutschland, +49452388280, kontakt@gut-immenhof.de, gut-immenhof.de

Kreuz und quer

São Lourenço do Barrocal

Einen bezaubernden Fleck haben wir mit dem São Lourenço do Barrocal im Landesinneren Portugals entdeckt.

Lanserhof

Eine Woche nur für mich. Besinnend, entgiftend und bereichernd.

Raus, raus, raus

Regen prasselt auf das Dach, sonst Stille.
Weinflaschen auf dem Tresen im Restaurant kaalia in Hamburg

kaalia

Bisher ging ich davon aus, eine fast komplette Übersicht über alle Restaurants in Hamburg zu haben, doch nun ist eines fast sechs Jahre unbemerkt geblieben.
Frühstück

»Mad« about Kopenhagen

Seit meinen beiden Besuchen dieses Jahr hat sich Kopenhagen zu einer meiner absoluten Lieblingsstädten entwickelt.

Lighten up your lockdown

Wie befürchtet, ist der Lockdown eingetreten und wie letztes Mal sehr schmerzhaft für die Gastronomie.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.

Bau in the Box***

Beeindruckenden Genuss liefert Christian Bau mit seiner „Bau in the Box“ und vier Gängen, die überzeugender nicht sein könnten.

Imperial Home

Schon vor Weihnachten durften wir in den festlichen Genuss von Imperial Caviar und seinem neuesten Zuwachs, dem Trüffel kommen.
About last night

Leglers

Still und leise hat Max Legler sein Leglers in Ottensen eröffnet.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

arc

Weit mehr als ein Pop-Up erahnen lassen könnte, mutet das arc Restaurant an, dieses Mal zu Gast im Klinker.

ZEIK*

Stampf, Staub, Püree, Ragout, Schaum, Jus, Eis, Chip, Mus, Gelee, Lack, Crème und Gel sind nur einige der raffinierten Verarbeitung der Produkte im Einklang mit Natur und Rhythmus von Maurizio Oster und Team im ZEIK.

Leglers

Still und leise hat Max Legler sein Leglers in Ottensen eröffnet.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

arc

Weit mehr als ein Pop-Up erahnen lassen könnte, mutet das arc Restaurant an, dieses Mal zu Gast im Klinker.

ZEIK*

Stampf, Staub, Püree, Ragout, Schaum, Jus, Eis, Chip, Mus, Gelee, Lack, Crème und Gel sind nur einige der raffinierten Verarbeitung der Produkte im Einklang mit Natur und Rhythmus von Maurizio Oster und Team im ZEIK.

Möstel

„Wo würden wir gerne essen gehen“, und mit dem „Möstel Feine Kost“ in Lemsahl hat sich Christoph Möstel seine Frage selbst beantwortet.