Skip to main content

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt, bietet jetzt unter der Woche drei Gänge, am Wochenende fünf-sieben sowie eine eigens entwickelte alkoholfreie Begleitung.

Neben dem Tag der Liebe feiern wir die Grüße aus der Küche wie einen raffinierten Birnen-Macaron mit Brotchip, Chicorée-Chutney, geräucherter Lachsforellen-Sphäre und Gurken-Gel, ein feines Krabben-Rührei mit Nussbutter und Croutons und eine gebeizte Oldenburger Forelle mit auf Holzkohle gegrillter Schwarzwurzel, Feldsalat- und Quitten-Gel. Selbstgebacken folgt das Sauerteigbrot und die Focaccia mit Parmesan, dazu gesalzene Röstzwiebel-Butter und ein Portobello-Dip.

Der Fang des Tages ist heute der Wels als Sülze, der sich frisch und säuerlich mit glasierter Pellkartoffel, Chutney nach Hausfrauen Art und einer Vinaigrette von der Essiggurke vereint.

Nun erst beginnt das Menü mit ausgebackenem Grünkohl, einer Gemüsezwiebel gefüllt mit Grünkohl und Chili, süßem Senf-Eis, Kartoffel- und Grünkohl-Crème, Zwiebel-Chutney, auf Basis einer Gemüsebouillon mit gereiftem Soja verfeinert.

Sous vide gegart und in Aschebrot gewälzt, zeigt sich der Wels mit Spitzkohl-Praline, Rote Bete und Sauerrahm-Sphäre. Die in Knoblauch geröstete kanadische Jakobmuschel ruht auf einem Carbonara-Espuma, umrahmt von glasierten Rosenkohl, schwarzem Pfeffer, Guanciale und Estragon-Öl.

Weiter geht es mit dem Norwegischen Köhler in einer Essig Beurre Blanc, pochiert und als Praline gebacken auf La Ratte Kartoffeln mit dekonstruierter Remoulade, Eigelb-, Kapern und Sardellen-Crème

Schokolade ummantelt den Grünen Apfel, der gefüllt mit Zitronenmousse und Karamell-Apfel-Ragout den Bircher Müsli-Riegel, Florentiner Chip, Buchweizen Eis, Joghurtkiesel und Weizengrasöl harmonisch begleitet.

Zur Verabschiedung wird von einer süßen Vielfalt gewählt, Kaktusfeigen-Chili Shots, Trüffel, unechte Erdnüsse, Lollis, Törtchen und Pralinen- nicht nur für Verliebte ein großer Genuss.


Jellyfish, Weidenallee 12, 20357 Hamburg, Schanzenviertel, Deutschland, +49404105414, info@jellyfish-restaurant.dejellyfish-restaurant.de

Kreuz und quer
Marv and Ben in Kopenhagen

Marv & Ben

Tage vorher sind wir zufällig an Marv & Ben vorbeigelaufen, durften uns schon umsehen und haben kurzerhand unsere Reservierung auf das Mark & Knochen genannte Restaurant geändert. Welch’ ein Glück!
Auf einem Regal aneinandergereihte Weinflaschen im Restaurant Barra in Berlin

Barra

Ein Wochenende in Berlin und immer kommen wir erfüllt, doch auch recht erschlagen wieder zurück, fast wie zu Studentenzeiten.

Louis,Thomas und ich

Von der Alster an die Elbe hat mich das Hotel Louis C. Jacob gezogen und sehr zu Hause durfte ich mich fühlen.
Restaurant Shiori Berlin

Shiori

Einen Abend alleine in Berlin, und ich hätte mir kein besseres Restaurant als das Shiori aussuchen können.
Tisch mit Kerze im Restaurant Hobenköök im Oberhafen Hamburg

Hobenköök

Im Areal des Oberhafens herrscht eine besondere Atmosphäre, scheinbar abgeschottet von der Hamburger Innenstadt, mit ruhigem Flair und doch so nah.

Mutterland

Beeindruckend vergrößert hat sich das Mutterland Stammhaus, als eine Kombination aus Restaurant mit Bar, Feinkosthandel und gläserner Chocolaterie.

Food in Zeiten der Quarantäne

Unvorstellbare Zeiten, in denen wir uns gerade befinden, eingeschränkt von alltäglich gewohnten Freiheiten und durch notwendige Quarantäne zu Hause.
Frühstück

»Mad« about Kopenhagen

Seit meinen beiden Besuchen dieses Jahr hat sich Kopenhagen zu einer meiner absoluten Lieblingsstädten entwickelt.

Sylt Sommer 2021

Noch schneller als sonst ist die Zeit auf Sylt verflogen, dank lieben Austern sammelndem Besuch, vielen Freunden mit Kindern, von Düne zu Düne, Stand-Up Paddling und Schwimmen im Watt, Grillen bei uns, dem Auszug der Austernfischer mit Küken vom Dach, viel zu viel Wein und sehr gutem Essen. 
About last night

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

kropkå

„Irgendwann mache ich meinen eigenen Laden auf!“

Hotel Heimhude

Ich liebe Urlaub in der eigenen Stadt.

Am Arlberg

Einmal im Jahr esse ich mich durch den Arlberg- was für ein genussvolles Glück.

The Fontenay

Ein großes Urlaubsgefühl hat mir das The Fontenay beschert.

kropkå

„Irgendwann mache ich meinen eigenen Laden auf!“

Hotel Heimhude

Ich liebe Urlaub in der eigenen Stadt.

Am Arlberg

Einmal im Jahr esse ich mich durch den Arlberg- was für ein genussvolles Glück.

hæbel*

So zierlich das 16-Plätzige hæbel, so auch die filigranen 15 Gänge von Kevin Bürmann und Team.