Skip to main content

Sande 7

Nur eine Stunde von Hamburg entfernt, eröffnet sich im Sande 7 ganz heilsam eine ländliche Welt und schenkt eine Auszeit von Stadt und Hektik, die sofort wirkt.

Sande 7

Enten watscheln durch den wilden Garten, eine Hummel brummt und Meisenküken rufen nach ihren Eltern aus einem Baumstumpf. Nur eine Stunde von Hamburg entfernt, eröffnet sich im Sande 7 ganz heilsam eine ländliche Welt und schenkt eine Auszeit von Stadt und Hektik, die sofort wirkt. Mit Seen und Meer, Wiesen und Wäldern so nah.

—»Ein Leben mit Tieren, das in all seiner Idylle ganz selbstverständlich erscheint.«

Seit 2011 im Hofbesitz, hat sich seit 2018 die Gastfreundschaft von Kathrin und Jan vom Sonntagscafé zu einer Ferienwohnung und 4 Zimmern ausgeweitet. Nah beieinander, im kleinen, sehr persönlichen Rahmen, da alle Gästezimmer in die Tenne münden.

Gleich nach unserer Ankunft kommen wir zur Ruhe an einem der vielen Tische inmitten der Natur. Unsere Kinder spielen Verstecken in dem vielfältig genutzten Garten, schaukeln akrobatisch in der Hängematte. Jan pflückt aus dem Gemüsegarten schon Salat für unser Abendessen und heizt den Lehmofen an.

Den leichten Einstieg davon bietet Labneh, fermentierte Rote Bete, Shiso Sprossen, Rucola und Leinöl. Alles ist konsequent ökologisch produziert und im Einklang mit dem Tierwohl, weshalb hier meist vegetarisch gekocht wird.

Köstlich und genauso entspannt wie die Atmosphäre gibt es für uns eine herrlich rauchige Dinkel-Pizza aus dem Lehmofen mit einer fein süßlichen Tomatensauce, Spinat aus dem Garten, gebackener Aubergine und rosa Pfeffer. Dazu Apfelsaft von eigenen Apfelbäumen und zum Anschluss noch ein Mandelkuchen mit selbstgemachtem Vanille-Eis, Rhabarberkompott und Erdbeeren.

Früh zieht es uns in unser gemütliches Zimmer Nr. 1 mit Deckenbalken und einem Alkoven unter dem Dach für die Kinder, um morgens für das beste Frühstück überhaupt einfach nur die Tür zu öffnen.

Opulent und wieder mit viel Liebe gibt es Tomaten-Mozzarella, Hummus, hausgebackene Brötchen und Franzbrötchen, selbstgemachte Marmeladen, Quark mit Müsli, regionale Käsevariation mit selbstgemachtem Chutney und jegliche Eierspeisen aus Hühner- und Enteneiern. Bald auch mit Honig von eigenen Bienen.

Ein bezaubernder Ort, vielfach genutzt für Feiern und auch das Café kann immer als Gruppe oder zum Frühstück angefragt werden.


Sande 7, Sande 7, 23909 Ziethen, Deutschland, kathrinneitzel@sande7.de, sandesieben.de
Kreuz und quer

Lindenhofkeller

»Ich koch‘ so, wie ich Essen selber gern hab-feinbürgerlich«, sagt Sebastian Rösch und genau diese Leidenschaft merkt man dem kürzlich wiedereröffneten Lindenhofkeller an.

Izakaya by Dokuwa

In der Location im Karolinenviertel hat sich schon immer eine andere Welt eröffnet, so auch im „Izakaya by Dokuwa“.
Milanese

Milanese

Nach einem tränenreichen Abschied unserer Tochter und der gemeinsamen Zeit am Gardasee tauchen wir in die kulinarischen Welten Mailands ein und sind begeistert.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

nest13

Nur eine Stunde von Hamburg entfernt, entlang blühender Rapsfelder und dem Duft nach frisch gemähtem Gras eröffnet sich mit dem nest13 eine andere Welt.
Salt and Silver, St. Pauli

Salt & Silver x2

In zehn Jahren kulinarisch um die Welt ist das Credo der beiden Salt & Silver Jungs
Cozy und Jo.

Food in Zeiten der Quarantäne

Unvorstellbare Zeiten, in denen wir uns gerade befinden, eingeschränkt von alltäglich gewohnten Freiheiten und durch notwendige Quarantäne zu Hause.
Pramerl and the Wolf in Wien, Michelinstern

Pramerl & the Wolf*

Gemütlicher als der kleine Raum mit sechs Tischen vom Pramerl & the Wolf kann ein Restaurant in Wien kaum sein.
Restaurant XO Seafoodbar Hamburg

XO Seafoodbar

Die neue Karte der XO Seafoodbar von Fabio Haebel hat auch mich endlich wieder nach St. Pauli gelockt, immer umgeben von einer unkomplizierten Lässigkeit und ansteckend guter Stimmung und Musik. 
News

Louis C. Jacob

Eine Hamburgensie in Nienstedten und laut Thomas Martin „seine Heimat“ seit 26 Jahren.

Jellyfish

An kleinen Holztischchen, mit zurückhaltender Kunst hat sich das Jellyfish von Stefan Fäth seit meinem letzten Besuch gewandelt.

Bistro Bar 5

Eine Bar nach einem in einem Hintergarten in der Schanze gehaltenen Walross benannt, das Restaurant hinter dem roten Vorhang und mein momentanes Highlight.

meraki

meraki – to do something with soul, creativity and love

Franzi in Weimar

Geschichtsträchtig liegt das Hotel Elephant mitten am Marktplatz in Weimar als Ort der Begegnungen seit über 300 Jahren.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

Tohru Nakamura in der Schreiberei**

„Wir schreiben Gerichte“ und zwar in neun Gängen von Tohru Nakamura.
Contemporary Kitchen Tom Reichstein Contemporary Hamburg

Contemporary Kitchen

Einen besonders schönen Abend hatten wir am Samstag in dem Pop-Up Restaurant der Galerie Tom Reichstein Contemporary.

Mutterland

Beeindruckend vergrößert hat sich das Mutterland Stammhaus, als eine Kombination aus Restaurant mit Bar, Feinkosthandel und gläserner Chocolaterie.