Hotel Almhof Schneider

Richtig erholsam sind Skiferien häufig nicht, zu warm oder zu kalt angezogen, Schleppen von Skiern, Helmen und denen der Kinder. 

Hotel Almhof Schneider, Lech am Arlberg
21. Dezember 2019

Hotel Almhof Schneider

Richtig erholsam sind Skiferien häufig nicht, zu warm oder zu kalt angezogen, Schleppen von Skiern, Helmen und denen der Kinder.

Dieses Mal allerdings hat das wunderschöne Hotel Almhof Schneider in Lech am Arlberg dazu beigetragen, dass wir es so sehr genossen haben und am liebsten länger geblieben wären.

Persönlich geführt von Familie Schneider, balanciert das Hotel traditionsreiche Gemütlichkeit mit moderner Kunst, Architektur und naturnahen Materialien.

— »Kinderfreundlichkeit merkt man ehrlich an allen Seiten, nicht nur im schönen Kinderclub.«

Das Frühstückbuffet ist ein Traum, vor allem der zu bestellende Avocado Toast mit pochiertem Ei oder die frisch aufgeschnittene Mango mit Limette und auch auf jegliche andere Wünsche des Gastes wird eingegangen. Ebenso schön ist es mittags auf der Sonnenterrasse bei strahlendem Sonnenschein und einem deftigen Käsefondue oder à la Carte mit Salattheke und köstlichen Hafer- oder Schokoladenkeksen.

Nach einem anrührenden Anfeuern unserer Kinder während des Skirennens zeigt sich der Spa des Hotels weiterhin kinderfreundlich, so dass die ganze Familie in jegliche Bereiche darf. Über dem großen Pool hängen Ringe zur Unterstützung der körperlichen Leichtigkeit, nebenan ein Becken zum Aufwärmen mit verschneitem Oberlicht und mit Yoga und entspannenden Anwendungen lässt sich auch hier viel Zeit verbringen.

— »Am Abend kommen wir erneut in den Genuss eines abwechslungsreichen Salatbuffets, an dem mir insbesondere die Rote Beete mit Ziegenkäse und Pinienkerne oder gebratene Melone mit selbigen in Erinnerung geblieben ist.«

Anschließend gibt es ein Fünf-Gänge Menü und eines extra für Kinder. Mehr als begeistert sind unsere von dem Zuckerwatten Nachtisch und zu schön, dass wir mittlerweile alle gemeinsam essen können, während vor dem Fenster die Schneeraupen die Pisten beleuchten. Langsam löse ich mich von dem Druck meiner frühkindlichen Skiferien und freue mich schon jetzt auf nächstes Jahr im Almhof Schneider.


Hotel Almhof Schneider, Tannberg 59, 6764 Lech am Arlberg, Vorarlberg, Österreich, +4355833500, info@almhof.at, Almhof.at

Kreuz und quer
Auf einem Regal aneinandergereihte Weinflaschen im Restaurant Barra in Berlin

Barra

Ein Wochenende in Berlin und immer kommen wir erfüllt, doch auch recht erschlagen wieder zurück, fast wie zu Studentenzeiten.
Bistro Carmagnole im Schanzenviertel

Bistro Carmagnole

Viel zu lange war ich nicht mehr in dem kleinen, rummeligen und warmen Bistro Carmagnole in der Schanze, und dabei gibt es einem gleich das Gefühl, man war erst vor kurzem hier.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Franzi in Weimar

Geschichtsträchtig liegt das Hotel Elephant mitten am Marktplatz in Weimar als Ort der Begegnungen seit über 300 Jahren.

Frühling, Sommer, Herbst und immer

Ich liebe Hotels. Dieses Aufgeräumte, die weiß bezogenen Betten mit ihren vielen Kissen, flauschige Bademäntel, Roomservice und diese Ruhe.
Dorfkrug Sylt

Taste Sylt

Unwirkliche Zeiten, die unsere regelmäßigen Reisen nach Sylt unmöglich machten. Trotzdem hier eine Übersicht aller meiner Empfehlungen nach Orten sortiert auf der schönen, rauhen Insel.

Die Speisegesellschaft

Sehr zögerlich nur gebe ich die Speisegesellschaft und Erikas Salon preis, mit der Hoffnung, immer einen Platz an Deinem Tisch zu haben, lieber Christoph.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.
Restaurant Shiori Berlin

Shiori

Einen Abend alleine in Berlin, und ich hätte mir kein besseres Restaurant als das Shiori aussuchen können.
About last night

Leglers

Still und leise hat Max Legler sein Leglers in Ottensen eröffnet.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

arc

Weit mehr als ein Pop-Up erahnen lassen könnte, mutet das arc Restaurant an, dieses Mal zu Gast im Klinker.

ZEIK*

Stampf, Staub, Püree, Ragout, Schaum, Jus, Eis, Chip, Mus, Gelee, Lack, Crème und Gel sind nur einige der raffinierten Verarbeitung der Produkte im Einklang mit Natur und Rhythmus von Maurizio Oster und Team im ZEIK.

Leglers

Still und leise hat Max Legler sein Leglers in Ottensen eröffnet.

Maquis

Lichterketten und bodentiefe Fenster umrahmen das kleine Maquis, dessen Name für die Dichte des Waldes, das Grün der Wände und das eigenhändige Sammeln von Pilzen und Maronen steht.

arc

Weit mehr als ein Pop-Up erahnen lassen könnte, mutet das arc Restaurant an, dieses Mal zu Gast im Klinker.

ZEIK*

Stampf, Staub, Püree, Ragout, Schaum, Jus, Eis, Chip, Mus, Gelee, Lack, Crème und Gel sind nur einige der raffinierten Verarbeitung der Produkte im Einklang mit Natur und Rhythmus von Maurizio Oster und Team im ZEIK.

Möstel

„Wo würden wir gerne essen gehen“, und mit dem „Möstel Feine Kost“ in Lemsahl hat sich Christoph Möstel seine Frage selbst beantwortet.